Geschichte

Heutiges Kindergartengebäude im alten Schulhaus vom Mai 1931

Heutiges Kindergartengebäude im alten Schulhaus vom Mai 1931

Der Waldorfkindergarten Michael ist 1985 aus dem Maschsee-Kindergarten heraus entstanden.

Damals mussten viele der angemeldeten Kinder im Kindergarten am Maschsee abgewiesen werden, da nicht genügend Kindergartenplätze und Räumlichkeiten zur Verfügung standen. Die Eltern der Kinder, die keinen Platz mehr bekommen hatten, bildeten in der Folge eine Arbeitsgruppe, mit dem Ziel eine weitere Gruppe oder einen weiteren Kindergarten zu gründen.

Eine Erzieherin aus dem Maschsee-Kindergarten war bereit, die Gruppe zu übernehmen und die Eltern bei ihrer Initiative zu unterstützen.  Zunächst fand eine erste Gruppe im Büro am Maschsee Unterschlupf. Schon ein Jahr später – 1986 – kam eine Nachmittagsgruppe hinzu.  Mit viel Engagement und Initiative mietete der junge Verein noch im selben Jahr das gemütliche Haus in der Heuerstraße – früher einmal die Privatschule Waldhausen – an, das der Trägerverein des Kindergartens 1993 kaufen konnte. Nach umfassender Renovierung und Umgestaltung durch die Eltern feierten die ersten zwei Gruppen im Mai 1987 Einweihung in ihrem neuen Domizil, seit 1988 werden die Kinder in drei Gruppen betreut.

Derzeit bietet unser Kindergarten Platz für 47 Kindergartenkinder, 25 Kinder in der Sonnnegruppe und 22 Kinder in unserer Mondgruppe. Seit August 2013 können in unserer Krippengruppe 12 Kinder im Alter von 1,5 – 3 Jahren betreut werden.

Im Jahr 2012 konnten wir das 25-jährige Bestehen unseres Kindergartens feiern. Zu verdanken ist dies den couragierten Gründungseltern, einem sehr engagierten Kollegium und den Eltern, die über die Jahre bis heute den Fortbestand und das Leben in unserem Kindergarten mitgestaltet haben und mit viel ehrenamtlicher Mithilfe den Kindergarten weiterentwickeln und tragen.